Definitionen von Rassismus

Rassismus ist die Bewertung tatsächlicher oder eingebildeter biologischer Unterschiede von Menschengruppen ("Juden sind....Schwarze sind..."). Rassismus nützt denjenigen, die ihn verwenden und schadet den Opfern. Ein Rassist will seine Vorteile gegenüber den anderen verteidigen oder seine Aggressionen rechtfertigen. (Albert Memmi) Rassismus ist ein ziemlich verbreitetes Verhalten, das es in jedem Land gibt und das in manchen Ländern leider so alltäglich geworden ist, dass es vielen schon gar nicht mehr auffällt. Dieses rassistische Verhalten besteht darin, anderen Menschen zu misstrauen, sie zu verachten und ungerecht zu behandeln, und zwar nicht, weil sie uns etwas Schlimmes angetan hätten, sondern einzig und allein, weil sie anders aussehen oder aus einer anderen Kultur stammen als wir. (Tahar Ben Jelloun: Papa, was ist ein Fremder?) Unter Rassismus versteht man ein gesellschaftliches Handeln, in Wort und Tat Menschengruppen wegen ihrer Herkunft oder Hautfarbe zu benachteiligen. (Detlev Claussen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.